Schlagwort-Archive: Liberalismus

Investmentbanker sind Kriminelle, sagt Altkanzler Helmut Schmidt

von: Ralf Heß

Gut gebrüllt, alter Löwe! Helmut Schmidt hat mal wieder allen gewaltig den Marsch geblasen. Die Deutsche Bank sei keine deutsche Bank mehr und dies sei Merkels Problem. So hat Helmut Schmidt einen Artikel von sich überschrieben, der kürzlich in der Zeit erschienenen ist. Angesichts der Dinge, die in den vergangenen drei Jahren an die Öffentlichkeit geraten sind, sicherlich eine wahre Feststellung. Interessant an dieser Sache ist allerdings nicht, dass Helmut Schmidt in seiner unnachahmlichen Weise mal wieder auf den Tisch gehauen und der Politik die Leviten gelesen hat. Denn dies tut er in schöner Regelmäßigkeit. Interessant an seinem Artikel ist vielmehr, welche impliziten Schlussfolgerungen er diesmal aus seiner Analyse der gesellschaftlichen Zustände zieht. Denn ganz offensichtlich stellt er sich die Frage, warum nicht zumindest Teile der Elite dieses Landes entweder vor Gericht gestellt oder anderweitig entmachtet werden. Eine Frage, die seit einiger Zeit zwar gelegentlich aufgeworfen wird – allerdings seltener bislang von deutschen Ex-Kanzlern.

Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Armut, Deutsche Bank, Elite, Empört euch, Empörte, Eurokrise, Finanzkrise, Hartz IV, Helmut Schmidt, Immobilienkrise, Neoliberalismus, Protest, Stuttgart, Wirtschaft

Der mitfühlende Liberalismus – Jetzt wird alles besser in der FDP!

von: Ralf Heß

Westerwelle ist (fast) weg und wir alle können wieder aufatmen. Denn nun kann sich die FDP endlich aus ihrem unsäglichen neoliberalen Korsett befreien und wieder zu der guten alten Genscher-Partei werden, die sich jeder so sehr zurück wünscht. Für diesen Schritt wurde es höchste Zeit, denn die Wahlergebnisse in Baden-Württemberg, dem Stammland der Liberalen, waren katastrophal. Auch Rheinland-Pfalz verpasste der FDP einen laut hörbaren Schlag mit dem römischen Kurzschwert und beförderte die Partei Guido Westerwelles in die dekadente Bedeutungslosigkeit.

Christian Lindner und Philipp Rösler, die Boy-Band der FDP, sollen nun den alten gelben Karren wieder aus dem Dreck ziehen und der FDP ein neues Image verpassen. Es soll vorbei sein, mit dem wahnhaften und für viele Wähler all zu lange im Ohr nach hallenden Geschrei Westerwelles gegen die soziale Hängematte Hartz-IV. Ein neuer und besserer Liberalismus soll die FDP wieder wählbar machen. Keine weiteren neoliberalen Experimente mehr. Vielmehr soll es nun ein mitfühlender Liberalismus sein.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter FDP, Lindner, Mitfühlender Liberalismus, Rösler