Hossa! Ihr Gammler!

von: Ralf Heß

Nussecken und Liebe. Deutsche Schlager sind bekannt für den Kuchen aus Omas Backofen und die rosarote Farbe. Weit ab von jeglicher Politik sorgen Schlager für die nötige harmonisch-musikalische Untermalung der allmorgentlichen Lektüre des jeweils regionalen Anzeigenblattes. Ungeachtet der großen Weltpolitik findet der geneigte Schlagerfreund so seine Ruhe von all dem Trubel und kann sich dadurch endlich einmal auf das Wesentliche konzentrieren: nämlich die Frage danach, wer die Guten sind und warum die Bösen immer alles kaputt machen müssen.

Freddy Quinn, größter deutscher Schlager-Barde aller Zeiten (GröSchlaBaZ), lieferte dazu den richtigen musikalischen Hintergrund. In seinem Lied „Wir“, das auf der B-Seite seiner Single „Eine Handvoll Reis“ veröffentlicht wurde, fasste er in poetischer Form die Sache einmal kurz zusammen. Und da behaupte noch einer Oma und Opa hätten sich nie für Politik interessiert.

Der Text zu Freddy Quinns „Wir“

Wer will nicht mit Gammlern verwechselt werden? WIR!
Wer sorgt sich um den Frieden auf Erden? WIR!
Ihr lungert herum in Parks und in Gassen,
wer kann eure sinnlose Faulheit nicht fassen? WIR! WIR! WIR!

Wer hat den Mut, für euch sich zu schämen? WIR!
Wer läßt sich unsere Zukunft nicht nehmen?WIR!
Wer sieht euch alte Kirchen beschmieren,
und muß vor euch jede Achtung verlieren? WIR! WIR! WIR!

Denn jemand muß da sein, der nicht nur vernichtet,
der uns unseren Glauben erhält,
der lernt, der sich bildet, sein Pensum verrichtet,
zum Aufbau der morgigen Welt.

Die Welt von Morgen sind bereits heute WIR!
Wer bleibt nichtewig die lautstarke Meute? WIR!
Wer sagt sogar, daß Arbeit nur schändet,
so gelangweilt, so maßlos geblendet? IHR! IHR! IHR!

Wer will nochmal mit euch offen sprechen? WIR!
Wer hat natürlich auch seine Schwächen? WIR!
Wer hat sogar so ähnliche Maschen,
auch lange Haare, nur sind sie gewaschen? WIR! WIR! WIR!

Auch wir sind für Härte,
auch wir tragen Bärte,
auch wir geh´n oft viel zu weit.
Doch manchmal im Guten,
in stillen Minuten,
da tut uns verschiedenes leid.

Wer hat noch nicht die Hoffnung verloren? WIR!
Und dankt noch denen, die uns geboren? WIR!
Doch wer will weiter nur protestieren,
bis nichts mehr da ist zum protestieren? IHR! IHR! IHR!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Freddy Quinn, Schlager, Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s